BOTSCHAFT VON RUMÄNIEN
in der Bundesrepublik Deutschland

Aktuelle Nachrichten

Reaktion der Botschaft auf die von ZDF veröffentlichte Information zum Nationalfeiertag Rumäniens - Update

Als Reaktion auf die am 1. Dezember 2018 von  ZDF veröffentlichten Information zum Nationalfeiertag Rumäniens hat die Botschaft  von Rumänien folgenden Protestbrief an die Redaktion der Deutschen Presse Agentur geschickt: 

"Sehr geehrter Herr Gösmann,

Mit Erstaunen habe ich Ihre Information zum Nationalfeiertag Rumäniens am 1. Dezember 2018 zur Kenntnis genommen, die von ZDF übernommen wurde.

Die tendenziöse Formulierung, allein durch die Platzierung des Wortes „Anschluss“ in den Titel des Artikels ist bedauernswert und lässt zumindest eine notdürftige Kenntnis der Geschichte vermuten.

Am 1. Dezember 1918 fand die große Nationalversammlung in Alba Iulia (Karlsburg) statt. 100.000 Personen nahmen daran teil, die Vereinigung der historischen Regionen wurde damals entschieden, Vertreter aller Parteien, aller Konfessionen, aller Sozialschichten waren dabei. Das damals adoptierte Dokument, die Proklamation von Alba Iulia, wurde zuerst von den Vertretern der deutschen Minderheit aus Siebenbürgen und Bukowina unterschrieben.

Wenn der Akt vom 1. Dezember 1918, basiert auf dem Prinzip der Selbstbestimmung und des demokratischen Votums der Mehrheit, anerkannt durch die Friedensverträge von Versailles (1919) und Trianon (1920) für die Deutsche Presse Agentur dem Anschluss Österreichs durch Hitler, 1938, gleich ist, dann heißt es, dass ich, Botschafter von Rumänien, UE und NATO-Mitglied und Sie, Chefredakteur der Deutschen Presse Agentur, aus Deutschland, ebenso UE –und NATO-Mitglied, leben in komplett unterschiedlichen Welten und historischen Momenten.

Wenn das für Sie ein Anschluss bedeutet, dann ist die ganze geopolitische Architektur, die nach dem ersten Weltkrieg entstanden ist, nur als eine Reihe von Anschlüssen zu verstehen.

Ich bitte daher ausdrücklich um die Korrektur dieses gravierenden Interpretationsfehlers der Geschichte.

Mit freundlichen Grüßen,

Emil Hurezeanu

 

Herrn Sven Gösmann

Chefredakteur

Deutsche Presse Agentur"

Brief an DPA.

Update: 

ZDF hat die Information vom 1. Dezember 2018 wie folgt geändert: 

Aktualisierung am 04.12.: In einer früheren Version dieser dpa-Meldung war vom "Anschluss" Siebenbürgens die Rede. Diese Formulierung weckt falsche historische Assoziationen. Wir bedauern dies und haben die Meldung umgehend geändert.

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/beitritt-von-siebenbuergen-rumaenien-feiert-100--jahrestag-100.html

 

 

EINLADUNG ZUM TEILNAHMEWETTBEWERB

03/20/18

Das Generalkonsulat von Rumänien in Stuttgart organisiert eine Vergabeprozedur vom Typ…

Eröffnung der EU-Ratspräsidentschaft Rumäniens in Berlin

01/23/19

Der Botschafter von Rumänien, S.E. Emil Hurezeanu präsentierte in der Vertretung der…

Reaktion der Botschaft auf die von ZDF veröffentlichte Information zum Nationalfeiertag Rumäniens - Update

12/03/18

Als Reaktion auf die am 1. Dezember 2018 von ZDF veröffentlichten Information zum…